CV

Tim Ernst

 

1977     geboren in Köln

2001-07    Studium Malerei/Graphik an der Akademie der Bildenden Künste       Karlsruhe bei Andreas Slominski und Anselm Reyle

2007-08    Meisterschüler bei Gustav Kluge

2006-13    Arbeit als freier Künstler in Berlin

 

ab 2013     lebt und arbeitet in Eitorf

 

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

 

2017    Neue Bilder, (mit Roger Löcherbach), continuum gallery, Königswinter

2016    Spectrum, timeless art Galerie, Köln

2015 Tim ist wieder zurück, Galerie K, Köln           

2013   Kunstpunkte, Eitorf

2011 Mad Onna, Galerie MIRO, Prag

2009 Hinter offenen Türen, FRISCH, Halle am Wasser, Berlin

Farewell Dark Knight, Kunstraum Neureut

2008 occasion et remords, Trafic galerie, Paris

One Man Show, FGS Art Karlsruhe

2007 la nuit pense sauvage, FGS Ferenbalm-Gurbrü Station, Karlsruhe

Amokpromenade, Diplomausstellung, SAdbK Karlsruhe

2006 rückwärts, Showroom Berlin

 

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

 

2017    Contradictions, Galerie Miro, Prag

Sammlung Hurrle, Museum Durbach

Zeitgeist, Uferstudios, Berlin

2016    artist in residence, Schloss Leinzell, Leinzell

           contemporary art Baden, Baden-Baden

           Experimentelle, Galerie Titus Koch, Randegg

2015 Werke aus der Sammlung Frisch (Berlin), Stadtmuseum Oldenburg

Neue Arbeiten, Art Breda (Niederlande), continuum Galerie

Voyage Voyage, C&K Galerie, Berlin

Contemporary Art Baden-Baden, Baden-Baden (Galerie K, Köln)

2014 This is Circus, aliseo art-projects, Gengenbach

Sommerliebe, C&K Galerie, Berlin

artist in residence, Schloss Leinzell, Leinzell

           In the heat of the night, continuum Galerie, Königswinter

2013 Menagerie, Museum Würth, Schwäbisch Hall

Die Ordnung der Dinge, FRISCH Halle am Wasser, Berlin

One, kuratiert von SSIIEE, Berlin

2012 Von Kopf bis Fuß, Museum Würth, Schwäbisch Hall

This is Circus, Galerie Torstraße 161, Berlin

Salonlöwen im Kleinformat, Luftraum (C&K unterwegs), Berlin

Muse, aliseo art-projects, Gengenbach

2011 Traum und Wirklichkeit, Galerie Siegel-Springmann, Freiburg

You are all bad artists, French Institute, Berlin

Experimentelle 16, Kunsthalle Marburg

2010 Mehr Putain, Rosa-Luxemburg-Platz Berlin

Wegbereiter-Wegbegleiter, Museum für aktuelle Kunst, Durbach

Experimentelle 16, Galerie Titus Koch, Randegg

Vents d’est et d’ouest, Museum Würth, Erstein (France)

2009 Family & Friends, Komet Galerie, Berlin

NDE – Neuer Deutscher Eskapismus, rauhfaser, Berlin

J’écris ton nom liberté, Trafic galerie, Paris

SLICK dessin, Trafic galerie, Paris

2008 Salon du dessin, Trafic galerie, Paris

TOP 08, Meisterschüler-Ausstellung, Kunstverein Heilbronn

Psycho Berlin, Galerie im Waschhaus, Berlin

2007 Hunter & Gatherer, FGS Ferenbalm-Gurbrü Station, Karlsruhe

Surreal, Galerie Jette Rudolph, Berlin

2006
 Funny Games – Dead Serious, Ferenbalm-Gurbrü Station, Karlsruhe

Christliche Kunst der Neuzeit, Galerie Antik, Berlin

von mir aus, Galerie Meyer-Riegger , Karlsruhe

Leinzell-Open again, Wickleder-Stiftung, Schloss Leinzell





 

Sammlungen (Auswahl)

 

COR Collection, Stuttgart

Würth Collection, Künzelsau

Wickleder-Stiftung, Leinzell

Hurrle Collection, Offenburg

Olbricht Collection, Essen

SØR Rusche Collection, Berlin

Frisch Collection, Berlin

AmC Coppola Collection, Vicenza (Italy)